SHADOW DANCES – MARTYNAS & SIGNUM SAXOPHONE QUARTET

02JUL2017
BAD KISSINGEN, GERMANY
Kissinger Sommer
07JUL2017
KLOSTER MAULBRONN, GERMANY
Klosterkonzerte Maulbronn
14JUL2017
FESTSPIELE MECKLENBURG-VORPOMMERN, GERMANY
15JUL2017
MEININGEN, GERMAN
MDR Musiksommer
16JUL2017
KLOSTER CHORIN, BARNIM, GERMANY
Choriner Musiksommer
18JUL2017
WESSELBUREN, DITCHMARSCHEN, GERMANY
Schleswig Holstein Musik Festival
19JUL2017
SCHENEFELD, GERMANY
Schleswig Holstein Musik Festival



PROGRAM

Martynas Levickis, accordion
SIGNUM saxophone quartet

M. Ravel (1875-1937): Le Tombeau de Couperin
G. Hermosa (1976): Fragilissimo‬
M. Ravel (1875-1937): Rapsodie espagnole
A. Piazzolla (1921-1992): Four, for Tango
R. Galliano (1950): Tango pour Claude
A. Piazzolla (1921-1992): The Four Seasons of Buenos Aires
A. Piazzolla (1921-1992): Michelangelo ´70

ENSEMBLE AWARD WINNER 2016 – FESTSPIELE MECKLENBURG-VORPOMMERN

16_10_27_mecpom_preis2

Liebe Freunde, wir sind sehr berührt und möchten gerne eine tolle Neuigkeit mit euch teilen:
ab heute steht fest, dass wir bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern mit dem Nordmetall-Ensemble-Preis 2016 ausgezeichnet sind!

Wir empfinden wir tiefe Dankbarkeit und blicken in die Vergangenheit:
angefangen mit dem ersten Konzert für 2 Leute (hat gerade so für ein Big Mac-Menü gereicht), aus Wien nach Köln über Nacht mit zwei Taschen umgezogen, Teller im Restaurant gespült und noch viel Monat am Ende des Geldes!

Aber es fiel uns all das nicht schwer, weil wir immer an die Magie der Musik und unsere Freundschaft geglaubt haben.

Wir möchten uns bei allen bedenken, die an uns geglaubt haben und diesen Traum mit uns leben.
Speziellen Dank an das Team der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern für das Vertrauen in uns, an Alex und Franco für die tägliche Unterstützung und an unsere Freunde und Familien.

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und auf viele spannende Projekte mit den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern in Zukunft. Das beehrt uns noch mehr, weil zu den früheren Preisträgern unter anderem das Quatuor Ébène, das Belcea Quartet und das Fauré Quartett gehören.

WIR FÜHLEN UNS GEEHRT UND SIND VOLL TIEFER DANKBARKEIT.

Dear friends, we are deeply touched and would like to share some great news with you:
we were awarded with the Nordmetall-Ensemble-Preis 2016 from Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in Germany.

We are delighted and thankfully look back into our past:
first concert for just 2 people (which was actually just enough for a Big Mac menu), moving from Vienna to Cologne overnight with just 2 bags, cleaning dishes in a restaurant and to much month left at the end of our money!

But all that was never tough because we always believed in the magic of music and our friendship.

We would like to thank everybody who believed in us as well and living this dream with us. Special thanks to the team of Gespiele Mecklenburg-Vorpommern. Alex and Franco for their daily support and to our friends and families.

We are happy about this award and are looking forward to exciting projects with Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in the future. It is an honor becoming a part of the family with earlier laureates as Quatour Ébène, Belcea Quartet and Fauré Quartet.

WE FEEL HONORED AND THANKFUL.

STAND BY ME IN KÖLNER PHILHARMONIE

ZU DER VERANSTALTUNG


SIGNUM saxophone quartet
Blaž Kemperle Sopransaxophon
Erik Nestler Altsaxophon
Alan Lužar Tenorsaxophon
Guerino Bellarosa Baritonsaxophon

Letizia Renzini Konzept, Kreation, Regie Visuals
Alex Kirsch Konzept, Co-Kreation, Projektleitung
Mario Monopoli Schauspielcoach, Regie Bühne
Didier Brun Lichtdesign
Simon Busch Soundtechnik, Arrangements

„Stand by me“ – the SIGNUM sound experience
Visuelles Konzert für Kinder ab 6

Mit jugendlicher Energie und ausgefallenen Ideen sorgt das SIGNUM saxophone quartet seit vielen Jahren für frischen Wind in den europäischen Konzertsälen und auf Festivals. Aber auch ihre Projekte für Kinder nehmen bei den vier Musikern einen wichtigen Platz im Kalender ein. Jetzt stellen sie ein neues Musiktheaterstück vor. Es heißt „Stand by me – the SIGNUM sound experience“ und ist ein visuelles Konzert über Klang, Phantasie und Freundschaft.

Eine Produktion von KölnMusik, Philharmonie Luxembourg und dem SIGNUM saxophone quartet

keine Pause | Ende gegen 12:00

Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.