SIGNUM saxophone quartet | RHAPSODY IN SCHOOL
23652
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-23652,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,menu-animation-underline-bottom,popup-menu-fade,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Initiative RHAPSODY IN SCHOOL

KONZEPT

KünstlerInnen besuchen SchülerInnen an einem für sie freien Vormittag in der Schule, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ihnen Musik vorzuspielen.
Rhapsody in School Sessions finden in Klassenräumen aller Schulformen statt: Grund-, Haupt-, Real-, Förder- und Berufsschulen, Gymnasien und Gesamtschulen in ganz Deutschland.
Ergänzend und auf Wunsch von Musikern und Musikerinnen werden Schultermine auch europaweit, u.a. in Österreich, der Schweiz oder Montenegro, und auch weltweit u.a. Korea oder Australien organisiert.

ZIEL

Durch die direkte Begegnung erhalten die SchülerInnen die Gelegenheit, den Menschen hinter der öffentlichen Person kennen zu lernen. Sie erfahren von seiner Leidenschaft für die Musik und seinem inneren Motor.

Die KünstlerInnen sind davon überzeugt, dass das Hören von Musik die jungen Menschen anregt, ihre Neugierde, Liebe, Spaß und Freude fürs Leben zu wahren – unsere wichtigsten Motivationsfaktoren.

RHAPSODY IN CONCERT 2019

Für Jugendliche von 10 bis 14 Jahren:
Von Mozart bis in die Gegenwart
>

FRANKFURT, ALTE OPER, 14. Februar 2019 18:00

SPARK, DIE KLASSISCHE BAND, SIGNUM SAXOPHONE QUARTET

MILJENKO TURK Bariton, FELIX KLIESER Horn, ANNIKA TREUTLER Klavier

TICKETS
Inspirierende Begegnungen

Zu erfahren, wie ein Künstler sich verwirklicht, was ihn oder sie so besonders macht und von anderen unterscheidet, trifft bei der jungen Generation den Kern der eigenen Fragestellungen:

Was treibt mich an? Kann ich meine Leidenschaft mal beruflich einbringen?
Wie kann ich mich von der Masse unterscheiden?
Diese und viele weiteren Fragen richten die Schüler – je nach Alter – an die Künstler von Rhapsody in School, wenn sie sich im Klassenzimmer begegnen. Und die Musiker erleben, wie ihre Leidenschaft Feuer fängt.

MEHR ÜBER RHAPSODY IN SCHOOL
„Jeder von uns hat einen Motor, der uns antreibt. Wir Musiker wollen unsere Leidenschaft mit euch teilen und kommen deshalb zu euch in die Schulen. Ich habe nie etwas Sinnvolleres gemacht.“
Pianist und Initiator von Rhapsody in School, Lars Vogt

Initiative RHAPSODY IN SCHOOL

KONZEPT

KünstlerInnen besuchen SchülerInnen an einem für sie freien Vormittag in der Schule, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ihnen Musik vorzuspielen.
Rhapsody in School Sessions finden in Klassenräumen aller Schulformen statt: Grund-, Haupt-, Real-, Förder- und Berufsschulen, Gymnasien und Gesamtschulen in ganz Deutschland.
Ergänzend und auf Wunsch von Musikern und Musikerinnen werden Schultermine auch europaweit, u.a. in Österreich, der Schweiz oder Montenegro, und auch weltweit u.a. Korea oder Australien organisiert.

ZIEL

Durch die direkte Begegnung erhalten die SchülerInnen die Gelegenheit, den Menschen hinter der öffentlichen Person kennen zu lernen. Sie erfahren von seiner Leidenschaft für die Musik und seinem inneren Motor.

Die KünstlerInnen sind davon überzeugt, dass das Hören von Musik die jungen Menschen anregt, ihre Neugierde, Liebe, Spaß und Freude fürs Leben zu wahren – unsere wichtigsten Motivationsfaktoren.

RHAPSODY IN CONCERT 2019

Für Jugendliche von 10 bis 14 Jahren:
Von Mozart bis in die Gegenwart
>

FRANKFURT, ALTE OPER, 14. Februar 2019 18:00

SPARK, DIE KLASSISCHE BAND, SIGNUM SAXOPHONE QUARTET

MILJENKO TURK Bariton, FELIX KLIESER Horn, ANNIKA TREUTLER Klavier

TICKETS
Inspirierende Begegnungen

Zu erfahren, wie ein Künstler sich verwirklicht, was ihn oder sie so besonders macht und von anderen unterscheidet, trifft bei der jungen Generation den Kern der eigenen Fragestellungen:

Was treibt mich an? Kann ich meine Leidenschaft mal beruflich einbringen?
Wie kann ich mich von der Masse unterscheiden?
Diese und viele weiteren Fragen richten die Schüler – je nach Alter – an die Künstler von Rhapsody in School, wenn sie sich im Klassenzimmer begegnen. Und die Musiker erleben, wie ihre Leidenschaft Feuer fängt.

ICH MÖCHTE MEHR ÜBER RHAPSODY IN SCHOOL ERFAHREN
„Jeder von uns hat einen Motor, der uns antreibt. Wir Musiker wollen unsere Leidenschaft mit euch teilen und kommen deshalb zu euch in die Schulen. Ich habe nie etwas Sinnvolleres gemacht.“
Pianist und Initiator von Rhapsody in School, Lars Vogt